Florian Cording

Medizin-Studium

  • 1996 - 2004 Studium der Humanmedizin an der Universität in Regensburg und an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg

Approbation

  • 2004 Approbation als Arzt an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg

Facharztausbildung

  • Universitätsklinik Chirurgie Würzburg und Kreiskrankenhaus Tauberbischofsheim - Arzt im Praktikum
  • Assistenzarzt in der Chirurgie des Kreiskrankenhaus Tauberbischofsheim
  • Wissenschaftliche Arbeit "Psoriasisarthritis" im König-Ludwig-Haus in Würzburg
  • Laufende Promotion "CK 20 Cytokeratin als Prognostischer Tumormarker bei Magencarcinom und Colorektalcarcinom in Abhängigkeit vom Tumorstadium" an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg

Fachärztliche Tätigkeit

  • Voluntariat "Interplast Deutschland" SKMH (Sushma Koirala Memorial Hospital) in Nepal, Plastische Chirurgie bei Verbrennungspatienten 
  • 2009 Allgemein-/ Viszeral- und Gefäßchirurgie im Caritas Krankenhaus in Bad Mergentheim als Assistenzarzt
  • 2009 Facharzt Allgemeinchirurgie
  • 2009 - 2013 Vorfusschirurgie für die Diabetesklinik in Bad Mergentheim
  • 2013 - 2016 Oberarzt Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie. Spezielle Wundsprechstunde und Varizensprechstunde im Krankenhaus Tauberbischofsheim
  • 2015 Facharzt Orthopädie und Unfallchirurgie 
  • ab 2015 Spezialisierung für Hernienchirurgie und Varizenchirurgie sowie spezielle Wundbehandlung, Vakuumtherapie und Revisionsendoprothetik 
  • 2016 Niederlassung als Orthopäde in Künzelsau
  • 10/2016 Gründung "OMZ Bad Mergentheim-Hohenlohe GbR" mit Dr. med. M. Eisert und Dr. med. J. Weiler als Drittelspartner
  • 10/2018 Mitbegründer "Zentrum für Prävention, Diagnostik und Leistung" als Abteilung im Gesundheitszentrums Bad Mergentheim

Weiterbildungen 

  • 2004 Grund-, Aufbau- und Spezialkurs Sonographie und Arthrosonographie 
  • 2006 Spezialkurs Handchirurgie, BG-Klinik Ludwigshafen, Spezialkurs Targon Nagel im Aesculapium in Tuttlingen
  • 2008 Zertifikat Endosonographie
  • 2009 Spzialkurz Laparoskopisches operieren im Aesculapium in Tuttlingen
  • 2014 Zusatzbezeichnung "Hygienebeauftragter Arzt"
  • 2015 "ATLS ®" (Advanced Trauma Life Support) Zertifikat, Spezialkurs "Operative Zugänge in der Unfallchirurgie" Aesculapium/ BG-Klinik Bochum
  • 2017 Zertifikat "Injektionen Botolinumtoxin und Hyaluronsäure"

Mitgliedschaften 

  • seit 2004 Marburger Bund 
  • seit 2009 BDC (Bund Deutscher Chirurgen)
  • seit 2016 MEDI 
  • seit 2018 BFOU (Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie)

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.